Regenbekleidung für Baby und Kleinkind

 

Mit Kindern im Regen unterwegs

 

Ein schlauer Mensch hat einmal gesagt: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unangemessene Kleidung!“.

Auch in Bezug auf Regenwetter ist da wohl was Wahres dran. Denn gerade für Kinder gibt es manchmal nichts Schöneres als durch Pfützen zu springen oder das gesammelte Regenwasser mit einer Spritzpistole wegzuspritzen.

Das einzige, was das Kind dafür jedoch wirklich benötigt, ist eine gute Regenkleidung.

 

Regenbekleidung für Baby

 

Sind die Kinder noch klein und sitzen im Kinderwagen, dann reichen meist eine Regenjacke verbunden mit einem Regenschutz für den Kinderwagen völlig aus. Für kühlere Temperaturen gibt es die wasserundurchlässigen Regenjacken mit Fleecefutter, für wärmere Tage kann man auch auf eine ungefütterte Regenjacke zurückgreifen.

Sind die Kinder dann etwas größer und können schon laufen, dann wollen sie meist auch bei Regenwetter unbedingt raus aus dem Kinderwagen.

Da ist es dann ebenfalls sinnvoll dem Kind eine wasserundurchlässige Regenjacke (möglichst mit Kapuze) anzuziehen. Diese Jacken haben meist verschweißte Nähte, so dass auch an den Nähten kein Regenwasser ins Innere gelangen kann.

Kombiniert mit einer Regenhose (ebenfalls mit verschweißten Nähten) macht es auch nichts, wenn das Kind einmal fällt oder in den Pfützen rumspringt.

Sind die Kinder noch kleiner, sollte man dabei unbedingt auf Latzhosen zurückgreifen, die rutschen nicht und es kommt auch kein Wasser an den Körper heran. Außerdem ist der Rücken schön geschützt und selbst wenn die Jacke einmal etwas nach oben rutscht, ist das kein Problem.

Zu Regenhose und Regenjacke gehören aber natürlich unbedingt auch noch ein paar Gummistiefel. Diese sollten gut am Fuß sitzen, so dass das Kind auch relativ sicher darin laufen kann.

Für die wärmere Jahreszeit können die Stiefel einfach so angezogen werden. Bei kälteren Temperaturen kann man entweder auf gefütterte Gummistiefel zurückgreifen oder man zieht dicke Stiefelsocken über die eigentlichen Socken drüber.

Nun muss noch der Gummisteg der Regenhose unter dem Stiefel befestigt werden und fertig ist das Regenoutfit. Mehr zu Gummistiefel für Kinder bei Gummi-Stiefel.info.

Und wenn das Kind sich mit Mütze und Kapuze auf dem Kopf nicht so recht wohlfühlt, dann kann man auch noch einen Regenhut kaufen, der Mütze und Kapuze sehr gut ersetzt, dabei aber nicht so dick am Kopf liegt. Hier finden Sie passende Babymützen Größen.

 

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 20.08.2017 um 06:25 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm