Kinderwagen – was sind Auswahlkriterien?

 

Welcher Kinderwagen passt zu mir?

 

Das trifft alle Eltern, wenn man so im Schaufenster oder in einem Katalog die vielen schönen Kinderwagen kritisch begutachtet, weil man sich einen kaufen sollte, dann kann man nicht so einfach eine Kaufentscheidung für sich treffen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich einen neuen Kinderwagen oder einen gebrauchten vom Kinderflohmarkt genauer ansieht. Beim online-Markt steigt die Auswahl schnell in die Hundert Möglichkeiten.

 

Wo kann man sich vorab Informationen einholen? Erst einmal im Bekanntenkreis mit eigenen Kindern und bei Kinder-Eltern-Treffs. Dann in Zeitschriften (aufgepasst, da ist auch einiges reine Werbung) für Eltern, in der Zeitschrift Stiftung Warentest, im Internet finden sich auch viele Kinderwagentests und damit auch diverse Testsieger.

 

Welche Daten sollte man schon vorab erhoben haben?

 

Falls der Kinderwagen mal ins Auto sollte, dann sollte er auch ohne große Probleme reinpassen ( Klapptechnik und Größe im zusammengeklappten Zustand).

Ist auch der vorhandene Stauraum am Kinderwagen ausreichend für Schwimmtasche, Einkaufstasche oder Babysporttasche?

Welches Gewicht eines geladenen Kinderwagens kann ich mir selbst zumuten? Traue ich mir beispielsweise eine Fahrt mit der Rolltreppe zu? Lässt sich der Wagen leicht rangieren?

Wer wird den Kinderwagen am meisten nutzen, der sollte auch beim Babywagenkauf mitbestimmen, nicht dass Opa und Pappa die Mutter mit einem besonderen Unikat überraschen.

Augen auf bei der Sicherheit. Ein Blick auf Siegelzeichen wie TÜV und GS-Zeichen muss sein. NoName Produkte gegenüber guter Markenware das ist nicht nur eine Preisfrage! Gerade die Mechanik und die Materialien für sicherheitsrelevante Dinge sind nicht nur mit dem Augenschein alleine zu beurteilen.

 

Erster praktischer Test am Kinderwagen

 

Natürlich ist es am besten, man kann sich mit dem Babytransportwagen schon vor dem Kauf anfreunden und allerlei testenkann, wie die Kippsicherheit, die Wendigkeit, das Rollverhalten und die Federung ist.

Wie ist die Radbremse zu handhaben, wie ist der Klappmechanismus gesichert, wie schnell lässt sich der Kinderwagen einklappen und lässt sich die Größe bzw. Höhe des Kinderwagens an unterschiedliche Personen anpassen.

Wie Groß ist der Schlafkorb, welche Matratze ist im Wagen (Material und Dicke), Winterausstattung und Sommerausstattung?

Wie ist es mit den Staumöglickeiten ( ein Netz am Kinderwagengriff  und eine Schale unter dem Korb )?

Lässt sich der Korb entfernen, austauschen? Lässt sich die Wanne auch drehen? Ist an einen Sicherheitsgurt gedacht bzw. schon vorhanden?

Wie gut ist das Regenverdeck? Ist es leicht zu entfernen? Ja, auch im Regen kann man mit seinem Spatz unterwegs sein.

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2017 um 21:05 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm