Babykleidung

 

Babymode hochwertig und schick

 

Babykleidung für unser Baby oder unser Kleinkind sollte hochwertig aber auch schick sein. Die Auswahl an qualitätsbewusster, umweltbewusster und trotzdem preiswerter Kleidung für Babys in Online-Shops ist gross.
Daher kaufen Mütter und auch Väter gerne und bewusst im Internet ein.

Schöne Babykleidung lässt sich online recht einfach vergleichen. So kann man kräftig Zeit und Kosten sparen, Zeit und Geld für die Fahrt zu speziellen Babybekleidungs Fachgeschäften ebenso wie Geld durch schnellen Vergleich der aktuellen Preise.

Ebenso kann man sich den Markt der gebrauchten Babybekleidung anschauen. So kommt man doppelt preiswert an fast neue Markenbekleidung für das Baby. Schicke Babykleidung zu bezahlbaren Preisen.

Baby-Kleidung.info Kindersachen Tipps zur Babykleidung

Süsse Markenmode für die Kleinen bekommt man ja gerade zur oder nach der Geburt auch häufig geschenkt. Schnell wachsen die kleinen Zwerge heran und entwachsen meist zu schnell den hochwertigen Kleidungsstücken. So fristen dann auch extravagante Babykleidungsstücke schnell ein Schattendasein.

Was kann so ein neuer Erdenbürger so alles tragen, ausgesucht von Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden. Babybekleidung ist heutzutage vielfältig nicht nur in Form und Farbe, Kleidung für die Kleinsten reicht von konservativ bis verrückt, von richtig witzig bis unglaublich romantisch, von schick bis extravagant und von festlich bis einfach nur praktisch. Aber leider auch von gesundheitsbewusster und umweltbewusster Sicht aus gesehen nicht unbedingt gesundheitsförderlich und sogar krankmachend!

Aufheben in den häufig kleinen Wohnungen lohnt nicht, da ist es besser, diese Babykleidung in Kleiderbazaren oder im Internet wieder zu verkaufen.

Dieser Zweitmarkt für Babymode ist dann auch wieder für Käufer sehr interessant. So kommt man an preiswerte Babykleidung die schon die ersten Qualitätstests praktisch hinter sich haben und trotzdem immer noch schicke Kleidung für die Kleinsten ist.

Und, manche Chemikalien in der Kleidung sind praktischerweise schon ausgewaschen.

 

Babys zweite Haut

 

Eltern legen neben der gesunden Babynahrung, schadstofffreien Babymöbeln und für gut befundenes Babyspielzeug insbesondere auf schicke und hochwertige Babykleidung ihr Augenmerk. Babykleidung ist ja auch die zweite Haut ihres kleinen Zwerges.

Kleidung gehört zu den Urbedürfnissen zum Schutz vor Hitze und Kälte, vor direkter Sonnenbestrahlung wie auch vor Schmutz und Verletzungen. In der Babymode wird aber zusätzlich auf  gutes Aussehen usw. gesetzt. Da steht diese Modebranche der Erwachsenenmode nicht nach! Auf schicke Babybekleidung legen Eltern einfach wert! Ist ja auch nachvollziehbar, oder?

Modestile, Modefarben oder Modetrends gibt es auch bei der Babymode. Zur Freude vieler Eltern und Grosseltern gibt es ein qualitativ hochwertiges und trotzdem preiswertes breites Angebot an süßen Babybekleidungsstücken.

 

Wesentliche Austattungspunkte bei Babykleidung

 

Mehrmals am Tag wird man bei Babys die Kleidung an- und ausziehen. Da ist die Praktikabilität von größter Wichtigkeit. So sollte der Kleiderwechsel schnell und unkompliziert verlaufen. Schlecht sitzende Knöpfe oder Reißverschlüsse, die sich allzu gerne verzwicken oder ungünstig geschnittete Bekleidung sind hier fehl am Platze.

Daher ist schon beim Einkauf der Babybekleidung auf praktische Verschlussmaterialien achten. Gerade schlecht gleitende Reißverschlüsse und viel zu eng genähte Knopflöcher an einem Babyhöschen zerren schnell an den Nerven nicht nur der Mama. Jede einzelne Funktionalität sollte man in der Praxis ausprobieren.

Alternativ findet man immer häufiger in der Babymode Klettverschlüsse und bei Babytextilien den guten, alten Druckknopf. Dies sind zweckmäßige Verschlußvarianten die das Leben einfacher machen können, wenn die Qualität stimmt. Mit den unterschiedlichsten Zusatz-Accessoires lässt sich Babykleidung extravagant, individuell und exklusiv machen. Nur wenige Extras können Kleidung individualisieren.

 

Sicherheit geht vor! Wenn Sie Babymode kaufen, dann darf von den Kleidungsstücken keine Gefahr ausgehen. Kordel und Schnüre sind so eine Gefahr. Möglichst auf Applikationen an der Babykleidung verzichten.

Auch nicht sichtbare Chemikalien in der Babybekleidung stellen eine Gefahr für Babies und ihre Entwicklung dar. Inbesondere industriell hergestellte Kleidung ist mit allerlei möglichen Chemikalien möglicherweise behandelt, diese könnten über die empfindliche Haut eines Babys aufgenommen werden (Flammschutzmittel, Biozide, Schwermetalle, Pestizide, Phthalate und so einiges mehr).

 

Weiterführende Informationen zu einzelnen Babytextilien

 

Fürs Baby, egal ob Mädchen oder Junge, lassen sich viele Kleidungsstücke wie Strampler, Babysöckchen, Babyjäckchen, Babystumpfhosen, Bodies, Babyoveralls, Babyschuhe oder Lauflernschuhe, Babyschlafanzüge, Babymützen bis hin zu süssen Babyshirts, Babyhöschen und Babyröcke und sinnvolle Babyunterwäsche als Babybekleidung finden.

Aber auch an so Dinge wie Badebekleidung ist zu denken. Schwimmwindeln für den ersten Ausflug mit dem Baby ins Schwimmbad.

Aber auch festliche Babykleidung wird benötigt. Man denke nur an das Taufkleid. Oder was soll man anziehen, wenn es zu einer runden Geburtstagsfeier von den Großeltern geht?

Doch neben der direkten Babybekleidung braucht es auch eine Vielzahl von anderen Babyartikeln für die komplette Ausstattung. Die Babywippe ist beispielsweise ein recht praktischer Gegenstand, der schon für Neugeborene aber im besonderen für Babys ein guter Ort der beaufsichtigten Erholung ist – auch für die Mutter.

Nicht nur für den Kauf  eines Kinderwagens, eines Buggys ist  Zeit einzuplanen, insbesondere auch für eine Kinderzimmereinrichtung kostet Zeit und Geld.

Babybettwäsche, ein Babyfell und der Schnuller bis hin zu Dingen wie das Babyfläschen. Praktisch auch eine Krabbeldecke und eine Kuscheldecke, damit lässt sich vieles machen.

Hautpflege und Haarpflege wie auch Zahnpflege sind weitere Punkte. So schöne Haarlöckchen erfreuen doch jedes Mutterherz.

Auch ein Baby kann leider einmal krank werden. Hat es nun Fieber oder nicht? Da sollte im Haushalt ein digitaler Fieberthermometer, der auch für Babys gut geeignet ist, nicht fehlen.

Viel Einsatz und Planung für die Eltern. Und dazu wollen wir hier ein wenig Unterstützung anbieten!

Weitere Tipps für werdende Eltern:

  • an die Vorbereitung der Krankenhaustasche zur Geburt denken Checkliste

 

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 19.08.2017 um 23:26 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm