Babymützen und Mützengrösse

 

Babymützen in richtiger Größe kaufen

 

Auch wenn Babymützen meist aus recht elastischem Material gemacht sind, die richtige Mützengröße sollte man schon im Blickfeld haben. Doch das ist garnicht so einfach, denn meist ist der Einkauf ja ohne Baby, so kann man nicht direkt ausprobieren.

 

Babymütze Größe – Babykopf richtig vermessen

 

Zur Geburt hat ein Baby circa 35 bis 36 Zentimeter Kopfumfang. Der Kopfumfang wird übrigens kurz über den Ohren abgemessen. Mit einem Massband ist das kein Hexenwerk.

Manche Hersteller von Babymützen geben im Etikett die Babymützengröße an und andere wieder den Lebensmonat. Doch je nach Wachstumsschub kann man sich auf die Angabe Lebensmonat nicht immer verlassen.

Die nötige Mützengröße richtig festzustellen geht recht einfach mit einem Massband. Man nimmt den Zentimeter Umfang des Köpfchens über den Ohren ab. Der Kopfumfang in Zentimeter entspricht der Hut- bzw. Mützengröße.

Je nach Hersteller von Babybekleidung kann die Mützchengröße allerdings etwas anders ausfallen, insbesondere bei ausländischen Herstellern also besser vor dem Mützchenkauf nachfragen.

 

Babymützen Größen

 

LebensmonatKopfumfang in cm
Die Größe von Babymützchen
135-37
2-438-40
5-642-44
6-1244-46
12-2346-48
24-3548-50
> 3650-54

 

Babymützen Größe Angaben über Lebensmonat variiert naturgegeben natürlich abhängig von den Wachstumsschüben, daher ist diese Angabe nur als Orientierung anzusehen. Meist sind die Babymützen ja aus elastischen Materialien hergestellt, so passt sie sich leichter an.

Die Babymütze ist schon ab dem ersten Lebensmonat eines der wichtigsten Babykleidungsstücke. Babies verlieren über die im Verhältnis große Oberfläche des Kopfes enorm viel Wärme. Auch sind die Haare als Wärmeisolierpolster noch nicht so ausgeprägt wie bei erwachsenen Menschen.

Auch der Schutz der Ohren ist zu beachten. Dank der Mützenbändel bleibt das Babymützchen auch meist gut auf dem Köpfchen und kann nicht schnell mal selbst abgezogen werden. Zwar kommt auch ein pfiffiges Kerlchen auf den Bändelverschluß, dann hilft ein sicherer Doppelknoten weiter.

Weitere Informationen rund um die Babymützen bekommt man auch bei babymuetze.org.

Auch Babykappen zeigen die selben Mützengrößen an.

Mit Babys Kopfbedeckung kann man einiges anstellen. Dem einen gefallen Babymützen mit dem Aufdruck „I Love Daddy“, für den anderen gibt es nichts schöneres wie Fanartikel auf dem Babykopf. In Baby Fan Shops lassen sich die tollsten Dinge kaufen, um so auch den Lieblingsverein zu unterstützen.

Unabhängig vom Aussehen einer Babymütze, den eigentlichen Zweck muss sie erfüllen. Und ihr Kind muss das Babymützchen auch gerne tragen. Ist die Kopfbedeckung zu eng, ist sie zu schwer oder will sie immer die Augen bedecken, dann wird das Tragen immer nur von kurzer Dauer sein. Auch sollte man dabei bedenken, wenn die Mütze Richtung Nase rutscht dann bleibt der Nacken ungeschützt.

Wärmetechnisch je nach Kälte auch an den Schutz der Nackenpartie und der Halsregion im Winter denken, da punkten Baby Überziehmützen.

Baby Kappe
2 Bewertungen
Baby Kappe
coole Kappe für Babys ab 1 Jahr.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 22.06.2017 um 21:25 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Babymütze als Geschenk – Größe schätzen statt vermessen

 

Was tun wenn der Kopfumfang, der Mützenumfang und die Mützenhöhe usw. nicht bekannt ist und man ein Babymützchen oder ein Babystirnband verschenken will oder gar häkeln will zum Verschenken?

Auch wenn diese Daten nicht genau bekannt sind, an die Durchschnittwerte abhängig vom Alter in Monaten kann man sich schon gut orientieren.

 

Spezielle Babymützen für Mädchen oder Jungen?

 

Bezüglich der Babymützen Größe spielt dies keine Rolle. Oft zeigen Mädchenmützen Rosa-Töne und Jungenmützen das typische helle Blau. Doch heute finden sich soviele unterschiedliche Farben, Designs, Motive, Muster usw. dass diese Unterscheidung eigentlich von gestern ist.
Neutrales „weiß“ zu kaufen lohnt sich jedenfalls vor der Geburt wenn das Geschlecht noch nicht bekannt ist. Oder lassen Sie ihr Bauchgefühl entscheiden.