Babyschlafsack – Schlafkomfort für die Kleinsten

 

Babyschlafsack – Tipps zur Auswahl

 

Ein Babyschlafsack bietet nicht nur Wärme und Geborgenheit, sondern auch Schutz für unsere Kleinen.

Eltern finden heute ein umfangreiches Angebot an Babyschlafsäcken. Alle Markenhersteller für Babyausstattung, Babybekleidung oder Spielwaren haben Schlafsäcke für Babys oder Kleinkinder im Sortiment.

Die Beratung in einem Fachgeschäft bietet sich an, um sowohl individuellen Ansprüchen als auch Qualitäts- und Sicherheitskriterien gerecht zu werden. Aber auch ein Kauf in Onlineshops ist denkbar einfach.

Allgemein empfiehlt es sich, Naturmaterialien zu bevorzugen, die atmungsaktiv und hautschonend sind und dabei für Waschmaschiene und Trockner geeignet sind.

Rundum-Reißverschlüsse, die unten zu öffnen sind, ermöglichen das unkomplizierte nächtliche Wickeln.

Die Ausschnitte für Köpfchen und Ärmchen sollten nicht zu locker sein, damit das Baby nicht durchrutschen kann.

Accesoires wie Bändchen oder Schleifen sind ebenso unnötig wie gefährlich und Innennähte können die empfindliche Babyhaut reizen und Druckstellen verursachen.

Die optimale Größe eines Babyschlafsackes wird mit Länge des Babies plus etwa zehn Zentimeter angegeben.

Ist der Schlafsack zu groß, geht zu viel Wärme verloren. Ein zu kleiner Schlafsack engt das Baby in seiner Bewegungsfreiheit ein.

Frühchenschlafsäcke und Neugeborenenschlafsäcke erfüllen ebenso wie Pucksäcke die Bedürfnisse der Allerkleinsten, indem sie die gewohnte Begrenzung des Mutterleibes bieten.

Klassische Schlafsäcke werden mit oder ohne Ärmel angeboten. Das Baby kann weder hineinrutschen noch herauskrabbeln, kann jedoch frei strampeln. Also alles, was sich so ein kleiner Zwerg wünscht.

Viele Firmen bieten Ganzjahresschlafsäcke mit einknöpfbarem Innenfutter oder Zweiteiler an, die je nach Jahreszeit und Temperatur kombiniert werden können.

Mitwachsende Schlafsäcke wie „Mäxchen“ von der Firma Alvi, sind praktisch und lohnen sich in der Anschaffung.

 

Marken Babyschlafsack

 

Bekannte Hersteller wie Esprit oder Steiff stehen für Qualität und kindgerechtes Design für jeden Geschmack.

Namhafte Hersteller von Naturprodukten bieten Babyschlafsäcke in bewährter Bio-Qualität an. Ich denke, das ist auch mal einen Blick wert.

Ob Designerschlafsack oder Secondhand-Ware, in jedem Fall spielen das individuelle Temperament eines Babies sowie Wärme- und Kälteempfindlichkeit eine wesentliche Rolle bei der Wahl des richtigen Schlafsackes. Eltern dürfen dabei auch auf ihr „Bauchgefühl“ achten.

Zusätzlich können Eltern sich an den Ergebnissen unabhängiger Testinstitute orientieren. Ein Prüfsiegel verspricht gesicherte Qualität. So kann man getrost den richtigen Babyschlafsack kaufen.

Der Vorteil für die Mutti, wenn der süsse Wonneproppen schläft, ist, dass auch mal Zeit ist für eigene Interessen. Warum nicht mal im Fashion-Blog mal nach den neuesten Dingen aus der Modewelt stöbern 😉

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.12.2017 um 09:56 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm