Selbstgestricktes für das Baby

 

Do-it-yourself: Kreative Geschenkideen zur Geburt

 

Wird ein neuer Erdenbürger geboren, ist die Freude nicht nur bei den Eltern bekanntlich groß. Auch Freunde und Familie nehmen regen Anteil an diesem Ereignis. Und zur Geburt gehört natürlich auch ein Geschenk. Vielfach nutzt man das Sparbuch, das für das Neugeborene angelegt wird oder man setzt auf eine kleine Kette. Doch ebenso kann man viele kreative Geschenkideen zur Geburt selbst basteln, stricken, nähen oder häkeln. Selbstgestricktes für das Baby!

 

Selbstgestricktes für das Baby

 

Selbstgestrickte Babyschuhe – so einfach geht’s

Besonders persönlich ist das Geschenk, das man mit den eigenen Händen hergestellt hat. Selbstgestricktes für das Baby eben! Selbstgestrickte Babyschuhe zählen etwa dazu. Ebenso Babymützen, dabei die Baby Mützengröße beachten! Sie zeigen den Eltern nicht nur, dass man sich wirklich Gedanken um den neuen Erdenbürger gemacht und sich Zeit für die Erstellung dessen Geschenks genommen hat, sondern ebenso haben sie einen praktischen Nutzen. Dabei braucht man gar nicht viel für ein Paar selbstgestrickte Babyschuhe.

 

Das Material

An Material werden folgende Dinge benötigt:

Selbstgestricktes für das Baby Babyschuhe Materialliste

 

 

Bei der Wolle eignen sich bunte Farben besonders gut, auch alte Wollreste in verschiedenen Farben sind denkbar und zudem sehr günstig. Für das Grundmuster stehen viele Varianten zur Auswahl, bei einem krausen Grundmuster rechts wird sowohl die Hin-, als auch die Rückreihe rechts gestrickt.

 

In fünf Schritten zum Babyschuh

In fünf einfachen Schritten strickt man dann den Babyschuh:

  1. Man beginnt an der Sohle, schlägt 40 Maschen an und strickt im Grundmuster in nur einer Farbe.
  2. Nach etwa fünf Zentimetern Gesamthöhe werden beidseitig je acht Maschen abgekettet.
  3. Ist eine Gesamthöhe von 9,5 Zentimetern erreicht, arbeitet man mit der zweiten Farbe weiter und kann so den Rand stricken.
  4. Nachdem zwölf Zentimeter Gesamthöhe erreicht sind, werden alle Maschen abgekettet, das Ganze wird zusammengeklappt und die vordere Naht sowie die Sohlennaht verschlossen. An der vorderen Öffnung kann man einen Faden verwenden und diese fest zusammenziehen. Anschließend wird der Faden vernäht.
  5. Auf die Schuhe wird dann noch ein hübscher Pompon gesetzt. Dafür schneidet man einen Kreis mit drei Zentimetern Durchmesser aus der Pappe aus und stanzt in die Mitte ein Loch. Je zwei kreisrunde Pappstücke werden aufeinandergelegt und ein langer Wollfaden in die Stopfnadel gefädelt. Die Wolle kann man nun gleichmäßig um die Pappringe wickeln. Dabei gilt: Je dichter man wickelt, umso voller erscheint der fertige Pompon. An der Außenkante der Pappringe schneidet man die Wolle dann auf und biegt die Pappringe auseinander. Der dazwischen liegende Wollstrang wird mit einem Wollfaden mehrmals umwickelt und dann zusammengeknotet. Anschließend können die Pappscheiben entfernt werden und der Pompon lässt sich mit der Schere noch in Form bringen. Mit Nadel und Faden wird der Pompon dann auf die vordere Naht des Schuhs genäht.

 

Schon sind die ersten selbstgestrickten Babyschuhe in fröhlichen bunten Farben und mit einem Pompon als echtem Hingucker fertig zum Verschenken. Wer noch weitere Babyschuhe stricken will, aber keine Ideen für Muster und Farben hat, kann sich auch auf entsprechenden Portalen im Web umsehen. Mit den liebevollen Ideen und einfachen Anleitungen der Crazypatterns-Community gelingt es, niedliche Babyschuhe selber zu stricken – und das auch dann, wenn noch nicht allzu viel Übung im Stricken besteht.

 

Selbstgestrickte Kuscheltierchen zur Geburt verschenken

Ebenfalls erfreuen sich selbstgestrickte Kuscheltierchen als kreatives Geschenk zur Geburt einer großen Beliebtheit. Zahlreiche Strickanleitungen und -Ideen für Selbstgestricktes für das Baby in Bezug auf Kuscheltiere dazu gibt es ebenfalls im Netz viel zu finden. Die Kuscheltierchen werden dann oft die besten Freunde des Babys und dienen als Hilfe beim Einschlafen. Wichtig ist, dass bei den Kuscheltierchen nicht auf die bekannten Glasmurmeln für die Augen gesetzt wird, da diese sich leicht lösen können und Kinder dazu neigen, alles in den Mund zu stecken. Die Augen lassen sich mit dunkler Wolle ebenfalls aufsetzen und sind dann deutlich weniger gefährlich.

 

Selbstgestrickte Flaschenwärmer erfreuen auch die Mama

Eine weitere kreative Idee sind selbstgestrickte Flaschenwärmer. Damit bringt man sich auch bei der Mama mit jeder Fütterung wieder in gute Erinnerung. Am besten eignet sich hier Wash & Filz Wolle aus dem Handel. Die kann nicht nur zum Stricken, sondern auch zum Filzen verwendet werden. Nachdem man den selbstgestrickten Flaschenwärmer mit einem Nadelspiel Nr. 8 gestrickt hat, wird er bei 40 bis 60 Grad gewaschen. Wichtig ist, dass beim Schleudergang maximal 800 Umdrehungen zum Einsatz kommen. Durch das Waschen verfilzt der Flaschenwärmer und kann so dichter werden, damit er die Flasche wirklich wärmt. Über die Babyflasche gestülpt wird er anschließend wieder in Form gezogen und kann danach noch mit Filzwolle und Filznadel verziert werden. Wie solche Flaschenwärmer aussehen können, zeigt hier die Zeitschrift Eltern.

 

Decken im Patchwork-Look – trendy und praktisch

Zu den kreativen Geschenkideen für den Nachwuchs zählen in jedem Fall auch die beliebten Decken im Patchwork-Look. Die werden einfach zusammengenäht und zwar aus vielen verschiedenen Stoffresten. Die Stoffreste werden für die klassische Patchwork-Decke zu gleichgroßen Quadraten zugeschnitten und mit Garn und Nähmaschine zusammengenäht. Für die Unterseite gibt es noch weißen Stoff und für die Blende je vier Streifen Stoff. Mit Volumenvlies kann die Decke im Patchwork-Look zusätzlich gesteppt werden, sodass sie nicht nur schick aussieht, sondern auch sehr gut wärmt. Eine kurze Anleitung sowie eine Materialliste für eine Patchwork-Decke gibt das Portal Haus.de.

 

Strampler selbst gestalten

Wer im Nähen begabt ist, kann dem Baby zur Geburt auch einen individuellen Strampler schenken. Statt Massenware wird hier ein echtes Unikat geboten. Neben dem Grundstoff, aus dem man den Strampler zusammennäht, benötigt man noch etwas Stoff für Applikationen. Beliebt sind hierbei Motive aus den Märchen für Kinder, aber auch Blumen, Schmetterlinge oder kleine Autos, je nach Geschlecht des Babys. Selbst ein Foto, das man sich auf Stoff drucken lässt, kann als Applikation auf den Strampler gegeben werden. Wer mag, kann sogar einen Schriftzug anbringen, so sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Die Eltern werden es dem Schenkenden sicher danken, wenn er sich so viel Mühe für ein kreatives und individuelles Geschenk zur Geburt gemacht hat.

 

Wer in der Familie oder im Freundeskreis demnächst Nachwuchs erwartet, sollte sich frühzeitig Gedanken über kreative Geschenkideen zur Geburt machen. Denn viele der ausgefallenen Ideen lassen sich mit etwas Handarbeitsgeschick selbst herstellen. Allerdings braucht das Ganze Zeit, sodass man rechtzeitig mit dem Stricken der Babyschuhe, dem Nähen der Patchwork-Decke oder des Stramplers beginnen sollte. Taufbekleidung lässt auch viel kreativität zu!

 

Selbst Gestricktes fürs Baby
16 Bewertungen
Selbst Gestricktes fürs Baby
pfiffige Strickideen – ideal für kühle Winterabende.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 25.06.2017 um 20:59 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm